Neues rund um das Thema Vater sein

Auf vielen Supermarktparkplätzen gibt es Mutter-Kind-Parkplätze. Harald Roth aus Dingelstädt fragt unseren Redakteur: Dürfen hier auch Väter mit Kindern parken? Unser Redakteur für Hörerfragen mit den Antworten.[mehr]

Mittwoch, 15. September 2021 anwalt.de

Die Umgangsvereinbarung und ihre Vermutungswirkung

Haben Eltern für ihre Kinder das gemeinsame Sorgerecht, endet dies nicht mit der Trennung der Eltern, sondern es besteht weiterhin fort. Ist hingegen nur ein Elternteil sorgeberechtigt, steht dem Anderen zumindest ein...[mehr]

Mittwoch, 15. September 2021 weltwoche.ch

Ehe für alle? Nein

Gestrichen, ausradiert, weggekippt, entsorgt: Im neuen, weithin begrüssten Gesetz zur «Ehe für alle» kommt das Wort Vater nicht mehr vor. Die Mutter gibt es noch, aber das Wort Vater sucht man vergebens. Stattdessen heisst es:...[mehr]

Dienstag, 14. September 2021 derstandard.de

Kuckuckskinder und ihre Väter

Jemand, der im falschen Glauben einer Vaterschaft Unterhalt leistet, hat später möglicherweise Ersatzansprüche[mehr]

Besteht Streit über die Ausübung des Umgangsrechts, haben die Fachgerichte eine Entscheidung zu treffen, die sowohl die Grundrechtspositionen der Eltern als auch das Wohl des Kindes und dessen Individualität als Grundrechtsträger...[mehr]

Bei Opfern häuslicher Gewalt denken die meisten in der Regel wohl an Frauen. Allerdings ist laut Kriminalstatistik jeder fünfte gemeldete Fall ein Mann. Anlaufstellen gibt es für männliche Opfer vergleichsweise wenige. Eine von...[mehr]

Mit Zunahme binationaler und internationaler Familien schreitet auch das Thema der sogenannten internationalen Kindesentziehung oder Kindesentführung einher in denjenigen Konstellationen, in denen es zu einer Trennung der...[mehr]

Es ist der Albtraum aller Eltern: Plötzlich sind die Kinder verschwunden. t-online trifft einen Betroffenen vor der Kamera – und blickt hinter die Kulissen eines Skandals fernab der Öffentlichkeit.[mehr]

Mittwoch, 08. September 2021 meinbezirk.at

Das halten die Väter im Wienerwald von einem Papamonat

Spätestens drei Monate vor dem errechneten Geburts­termin muss der Vater den voraussichtlichen Beginn und Geburtstermin ankündigen. Er kann den Papa­monat bis zum Ende des Be­schäftigungs­verbotes der Mutter in Anspruch nehmen....[mehr]

Auch bei vorhandener Einwilligungsfähigkeit in eine Corona-Schutzimpfung bei einem fast 16-jährigen Kind bedarf es eines Co-Konsenses mit den sorgeberechtigten Eltern.[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s