Neues rund um das Thema Vater sein

Freitag, 13. Oktober 2017 anwalt.de Rechtstipps

Ablehnungsgesuch wegen Verschleppungsabsicht ist rechtsmissbräuchlich

Es geht um die Frage, wann Ablehnungsgesuche wegen Verschleppungsabsicht als rechtsmissbräuchlich anzusehen und damit unzulässig sind

In Kindschaftssachen, die den Aufenthalt des Kindes, das Umgangsrecht oder die Kindesherausgabe betreffen, sind Ablehnungsgesuche, die als taktisches Mittel für verfahrensfremde Zwecke dienen, besonders kritisch im Hinblick auf...[mehr]

Donnerstag, 12. Oktober 2017 anwalt.de Rechtstipp

Streit vermeiden mit einer Trennungsvereinbarung

Klarheit bereits im Trennungsjahr schaffen

Zerbricht eine Beziehung, belastet das alle Beteiligten enorm: gemeinsame Kinder, gemeinsame Immobilie, gemeinsamer Haushalt mit Auto und Haustier. Viele Verflechtungen verhindern das einfache Gehen getrennter Wege. Eine...[mehr]

Donnerstag, 12. Oktober 2017 wirtschaftspsychologie-aktuell.de Forschung zu Frauen und Karriere

Als Mutter zurück in den Job? Das hängt auch vom Vater des Kindes ab

Fünf Fragen an Diplom-Psychologin Anna M. Stertz

Nach der Geburt eines Kindes stehen die Eltern vor weitreichenden Entscheidungen: Wer soll wie lange Elternzeit nehmen? Sollen beide Partner nach der Elternzeit wieder arbeiten? Wer sollte die Arbeitszeit reduzieren? Dass dabei...[mehr]

Donnerstag, 12. Oktober 2017 Die Presse Studie Uneheliche Kinder

Ja zu Kindern, aber Nein zur Ehe

Familie ohne Trauschein: ein Trend mit widersprüchlichen Erklärungen

Österreich ist im europäischen Vergleich die Ausnahme: Trotz hoher Religiosität der Bevölkerung kommt fast jedes zweite Kind unehelich zu Welt.[mehr]

Donnerstag, 12. Oktober 2017 Thüringer Allgemeine Beste Lösung gesucht

... und Papa nur am Wochenende: Das passende Betreuungsmodell für die Kinder

Alle Eltern wollen auch im Trennungsfall nur das Beste für ihre Kinder. Doch in vielen Fällen überlagern Streitereien den Blick für Sohn und Tochter.

Rund 2,7 Millionen Alleinerziehende gibt es in Deutschland, zählt das Statistische Bundesamt. Fast jede fünfte Familie ist betroffen. Die Trennung und die Frage, wie es mit den Kindern weitergeht, werden oft zur...[mehr]

Donnerstag, 12. Oktober 2017 tagesanzeiger.ch Urteil des Bundesgerichts in Lausanne

Kommt nach der Scheinehe die Scheinvaterschaft?

Der Kanton Zürich will einem Mann die Vaterschaft aberkennen – um dessen Ex-Partnerin und das gemeinsame Kind ausweisen zu können.

Am Anfang dieser Geschichte, über die das Bundesgericht bereits drei Urteile fällen musste und über die es am Donnerstag zum vierten Mal berät, steht eine Ehe. Eine Ehe zwischen einer heute 36-jährigen Kosovarin und einem heute...[mehr]

Dienstag, 10. Oktober 2017 Spiegel Online Urteil Landesverfassungsgericht in Mecklenburg-Vorpommern

Gleichstellungsbeauftragte müssen weiblich sein

Ein Beamter fühlt sich durch das Gesetz diskriminiert

Ein männlicher Beamter in Mecklenburg-Vorpommern kann nicht Gleichstellungsbeauftragter werden. Das Verfassungsgericht in Greifswald wies die Beschwerde des Mannes als unbegründet zurück und erklärte das Gleichstellungsgesetz für...[mehr]

Dienstag, 10. Oktober 2017 Berliner Zeitung Rollentausch in der Familie

„Vermisst deine Frau die Kinder nicht?“

Wenn der Vater Haushalt und Kinder übernimmt

Die klassischen „Vätermonate“ kennt fast jeder: Ist das Kind auf der Welt, steigen die meisten Väter für zwei Monate aus dem Berufsleben aus. Anschließend arbeiten sie mehrheitlich wieder Vollzeit, während die Frau auf eine...[mehr]

Dienstag, 10. Oktober 2017 deskmodder.de Online-Portal für Rechtsfragen

KLUGO – DEVK veröffentlicht Online-Portal für Rechtsfragen

Verkehrsrecht und Arbeitsrecht – Steuerstrafrecht und Familienrecht folgt

Oftmals wird bei Rechtsfragen der promovierte Prof. Dr. Dr. med. Google gefragt, welcher meisten auf gute Fragen schlechte Antworten oder Räte gibt. Aus diesem Grund und noch einigen anderen hat die DEVK innerhalb von zwei...[mehr]

Dienstag, 10. Oktober 2017 anwalt.de Rechtstipps zum Familienrecht

Einwilligung in genetische Abstammungsuntersuchung

Der Anspruch auf Einwilligung in eine genetische Abstammungsuntersuchung steht neben der Mutter und dem Kind allein dem rechtlichen Vater zu.

Eine Fälschung des Personenstandsregisters oder der Geburtsurkunde des Kindes begründet keine rechtliche Vaterschaft.[mehr]