Montag, 24. August 2020 Pressemitteilung ISUV

Justizministerin Lambrecht beschenkt lesbische Paare, übergeht homosexuelle Paare und Väter nichtehelicher Kinder

Lesbische Paare, ob verheiratet oder nicht, und deren Kinder sollen künftig ehelichen heterosexuellen verheirateten Eltern gleichgestellt werden. Dies ist eine logische Konsequenz der 2017 verordneten „Ehe für Alle“. „Wir begrüßen das. Schließlich soll Familienrecht den sozialen Verhältnissen Rechnung tragen und das Glück von Eltern und Kindern befördern“, hebt der ISUV-Vorsitzende Klaus Zimmer hervor.

[weiterlesen]