< Vorheriger Artikel
Sonntag, 08. Juli 2012 Frankfurter Allgemeine

Kindeswohl, Väterwohl

Ob die Justizministerin auch mal an Wilhelm Busch gedacht hat: „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“? Da wird also einer Vater und kann es doch nicht sein, weil die Mutter seines Kindes ihn nicht mehr mag, sich rächen möchte oder ihn nur als Erzeuger benutzte. Sich also auf keinen Fall mit ihm das Sorgerecht teilen will, was doch zwischen Vater und Mutter das Normalste auf der Welt wäre. Einfach nein sagt. Du nicht. Es gibt fiese Männer, es gibt aber auch fiese Frauen. Viele Schlammschlachten wurden da schon geschlagen. Auf dem Rücken der Kinder. Und der leibliche Vater kann sich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, gegen diese Macht der Frau, gegen dieses Nein kommt er nicht an. So war es bisher in Deutschland. Und so wird es zum Glück nie mehr sein.