< Vorheriger Artikel
Donnerstag, 01. März 2018 swr.de

Streit ums Kind immer öfter vor Gericht

Wenn Ehepartner bei der Scheidung ihren Rosenkrieg vor Gericht ausgetragen, ging es bisher meistens ums Geld. Die Frage des Unterhalts und der Vermögensaufteilung standen im Mittelpunkt. Inzwischen werde allerdings in jedem dritten Fall erbittert um das Sorgerecht für die Kinder gekämpft, sagte OLG-Präsidentin Cornelia Horz dem SWR. Die Richter seien häufig wie Sozialarbeiter gefordert, um das Kindeswohl zu sichern.

weiterlesen