Neues rund um das Thema Vater sein

Dienstag, 10. August 2010 Kommentar von Thomas Pany auf heise.de

Feindbild Mann

Das Sorgerechtsurteil des Bundesverfassungsgerichts und die Diskussion über verantwortungsvolle Väter

Seit mehreren Jahren schon geht die Rede von den "neuen Vätern", die sich in wachsender Zahl im Unterschied tz den "alten" mehr um Kinder, Erziehung und Haushalt kümmern - über ihre Berufstätigkeit hinaus. Ein neues...

Mittwoch, 04. August 2010 Herbert Prantl Süddeutsche Zeitung

Es gilt das neue Sorgerecht - ab sofort!

Kommentar von Herbert Prantl

Die Justizministerin stiftet Verwirrung, dabei ist es ganz einfach: Väter nichtehelicher Kinder brauchen kein neues Gesetz, um das Sorgerecht zu erstreiten. Die Gerichte stehen ihnen schon jetzt offen.

(...) Diese Regelungen entsprechen schon seit geraumer Zeit nicht dem “europäischen Standard”. In allen 27 Ländern der Eruopäischen Union besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen elterlichen Sorge für nichtehelich geborene Kinder...[mehr]

Freitag, 02. Juli 2010 DNW, Helge Messner Pressemitteilung VAfK

Väter demonstrierten in Berlin für gemeinsames Sorgerecht

Zusammen mit Teilnehmern aus ganz Deutschland hat der Väteraufbruch für Kinder e.V. am vergangenen Samstag in Berlin demonstriert

Unter dem Motto „Schluss mit Vätern zweiter Klasse“ forderten die Demonstrierenden, dass nicht miteinander verheiratete Eltern das Sorgerecht ab Geburt ihrer Kinder gemeinsam ausüben. Der Europäische Gerichtshof für...[mehr]

Montag, 12. Januar 2009 Fall Görgülü

Rechtsbeugung durch Richter

Verletzt ein Richterkollegium das Recht, bleibt das in der Regel folgenlos. Jetzt wird eine Gesetzesänderung gefordert.

Verletzt ein Richter im Amt sehenden Auges geltendes Recht, droht ihm wegen Rechtsbeugung eine Freiheitsstrafe zwischen einem und fünf Jahren. Verletzen aber drei Richter sehenden Auges geltendes Recht, bleiben sie in der Regel...[mehr]

Sonntag, 30. September 2007 Deutsches Ärzteblatt Themen der Zeit von Horst Petri

Psychosoziale Folgen des Vaterverlusts

Vergleichbares Trauma wie beim Verlust der Mutter

Kinder und Jugendliche betreuende Ärzte sollten die psychosozialen Folgen beim Verlust des Vaters für die Diagnostik berücksichtigen und der Mutter als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Treffer 2521 bis 2526 von 2526