aktuelle Meldungen

Der heute vorgestellte Koalitionsvertrag bietet Trennungsfamilien einen Hoffnungsschimmer, hoffentlich auch eine echte Perspektive. Konkrete Festlegungen gibt es allerdings wenige. In Bezug auf Elternschaft steuert die Ampel aber...[mehr]

Anlässlich der laufenden Koalitionsverhandlungen fordern die unterzeichnenden Verbände, Vereine und Initiativen, die bestehende Einseitigkeit von Betreuungsmodellen für Trennungsfamilien zu beenden und zu einer zeitgemäßen...[mehr]

Zur Bundestagswahl 2021 haben wir die Kandidaten unterschiedlicher Parteien zu einem Interview eingeladen sich mit verschiedenen Fragen des deutschen Familienrechts aueinanderzusetzen. Heute im Porträt und im Interview: Katrin...[mehr]

Die FDP will das Familienrecht umkrempeln: Trennungskinder sollen künftig von beiden Eltern gleichermaßen betreut werden. Auch die Mehrelternschaft ist kein Tabu mehr – sie soll etwa für Patchwork-Familien sowie...[mehr]

Donnerstag, 10. Dezember 2020 Bundestag

Reformpraxis der Bundesregierung beim Familienrecht

Rede der Bundestagsabgeordneten Katrin Helling-Plahr (FDP) zur verschleppten Umsetzung angekündigter Reformen im Familienrecht und Steuerverschwendung durch ungenutzte wissenschaftliche Studien[mehr]

Mittwoch, 23. September 2020 VAfK-Pressemitteilung

Anstehende Familienrechtsreformen: ein verfassungswidriger Totalausfall

Lange wurden die überfälligen Reformen im Familienrecht angekündigt. Geliefert werden jetzt nur wenige, dazu noch verfassungswidrige Teilbereiche. Wichtige Reformen im Unterhaltsrecht oder zur Doppelresidenz (Wechselmodell)...[mehr]

Donnerstag, 10. September 2020 welt.de

Die Wut der Väter auf die SPD

Schon lange verspricht Familienministerin Franziska Giffey eine Reform des Sorge- und Unterhaltsrechts. Der vorgelegte Entwurf löst bei Zahlvätern Protest aus. Es ist von bewusster „Taktiererei“ die Rede.[mehr]

Im letzten Frühjahr kündigte die Bundesfamilienministerin umfassende Reformen im Unterhalts- und Sorgerecht an. Jetzt sind Entwürfe aus dem SPD-geführten Bundesjustizministerium aufgetaucht, die gegen die Rechte der Kinder...[mehr]

Dienstag, 25. August 2020 hz.de

Väterrechte: Kritik an Plänen zum Sorgerecht

Verbände fordern, dass die Interessen unverheirateter Väter bei der vorgesehener Gesetzesreform besser berücksichtigt werden.[mehr]

Lesbische Paare, ob verheiratet oder nicht, und deren Kinder sollen künftig ehelichen heterosexuellen verheirateten Eltern gleichgestellt werden. Dies ist eine logische Konsequenz der 2017 verordneten „Ehe für Alle“. „Wir...[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-22 Nächste > Letzte >>