Allgemeine Presseanfragen

lokale Anfragen


Pressemitteilungen des Väteraufbruchs

Donnerstag, 31. Oktober 2019 VAfK-Pressemitteilung

Es fehlt der Mut zu echten Reformen im Familienrecht

Reformvorschläge zum Sorge- und Umgangsrecht aus der Experten-gruppe des Justizministeriums greifen deutlich zu kurz. Statt einer Reform wäre es bestenfalls ein Reförmchen.[mehr]

Dienstag, 24. September 2019 VAfK-Pressemitteilung

Warum sollen Familienrichter ein Recht auf Unwissenheit haben?

Eine vernünftige, fachbezogene Aus- und Fortbildung ist Basis für jeden Beruf – dies gilt aber nicht bei Familienrichtern. Ob dies geändert werden soll, darüber berät am Mittwoch (25.09.2019) der Rechtsausschuss des Deutschen...[mehr]

In den meisten Fällen wird zu wenig verdient, um den Unterhalt der Kinder zu zahlen. Es braucht neue Systeme zur Grundsicherung der Kinder[mehr]

Werden Kinder aktiv von einem Elternteil entfremdet, ist dies international schon lange eine Form der Kindesmisshandlung. In Deutschland wurde dieses Thema von Politik und Gerichten bislang meist ignoriert.[mehr]

EDEKA-Werbespot zum Muttertag schockiert und setzt Väter auf diskriminierende Weise herab – alles verpackt mit der Stimme von Kindern. Dabei wäre es doch so einfach, die eigenen Leistungen von Müttern anzuerkennen [mehr]

Ungleiches Einkommen (nicht Bezahlung) von Frauen beruht vor allem auf verfehlter Familienpolitik. Förderung gemeinsamer Elternschaft könnte Lohnlücke gravierend senken. Und in vielen Regionen Deutschland verdienen Frauen auch...[mehr]

Der Vorschlag der Grünen zur Regelung der Mit-Mutterschaft diskriminiert schwule Väter und klammert die in der UN-Kinderrechtskonvention verbrieften Rechte von Kindern völlig aus. Das „Kindeswohl“ wird ad absurdum geführt.[mehr]

Die Vorschläge von Ministerin Giffey gehen in die richtige Richtung und sind ein wichtiger Schritt zur Lösung gesellschaftlicher Probleme wie Alleinerziehend und Kinderarmut[mehr]

Sinkende Rückholquote beim Unterhaltsvorschuss war zu erwarten, da nun auch ältere Kinder betroffen sind, die mehr kosten. Wer aber schon zu wenig verdient, um den Unterhalt für jüngere Kinder aufzubringen, kann dies später erst...[mehr]

Montag, 11. Februar 2019

Väter sind und bleiben Teil der Familie

Das Wechselmodell (Doppelresidenz) wird in Deutschland als Väterthema gesehen. Bei der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages werden Väter aber nicht einbezogen. Sind Väter in der Familie für die Politik noch immer...[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s