Auswahl interessanter Urteile

Eine 16-Jährige regte selbst ein Verfahren wegen Kindeswohlgefährdung beim zuständigen Familiengericht an. Die Mutter der Jugendlichen war allein sorgeberechtigt. Die junge Frau war mit Zustimmung der Kindesmutter durch das...[mehr]

Der Um­gang der Gro­ß­el­tern mit ihrem En­kel­kind ist zu ver­sa­gen, wenn das Ver­hält­nis der Gro­ß­el­tern zu einem El­tern­teil so zer­rüt­tet ist, dass das Kind in einen Loya­li­täts­kon­flikt ge­ra­ten und der...[mehr]

Die Corona-Pandemie hat Eltern und Kinder vor viele Herausforderungen gestellt. Das gilt vor allem für getrenntlebende Eltern mit gemeinsamem Sorgerecht für ein gemeinsames Kind bzw. gemeinsame Kinder. Denn die Angst, dass sich...[mehr]

Umgangs- und Sorgerechtsverfahren sind zügig zu führen. Kommt es zu Verzögerungen, kann der betroffene Elternteil eine Entschädigung verlangen. Von dem gesetzlich festgelegten Pauschalsatz ist nur ausnahmsweise abzuweichen. Einen...[mehr]

Dienstag, 29. Juni 2021 nuernberger-blatt.de

BGH fordert schnelle Entscheidungen über Sorge- und Umgangsrecht

Gerichte müssen Verfahren zum Streit getrennter Eltern um das Sorge- und Umgangsrecht besonders zügig bearbeiten. Kommt es zu ungerechtfertigten Verzögerungen, ist eine Entschädigung über dem üblichen Pauschalsatz gerechtfertigt,...[mehr]

Bei anhaltender kindswohlgefährdender Beschulungsverweigerung darf Eltern das Sorgerecht für ihre Kinder teilweise entzogen werden.[mehr]

Sorgerechtsstreitigkeiten im Hinblick auf die medizinische Behandlung des Kindes sind keine Neuheit. Im Zusammenhang mit der Corona-Schutzimpfung herrscht derzeit wieder Uneinigkeit der Sorgeberechtigten. Ein Elternteil möchte...[mehr]

Die von den Gerichten zur Berechnung von Kindesunterhalt herangezogene Düsseldorfer Tabelle berücksichtigt gegenüber minderjährigen unverheirateten Kindern einen notwendigen Eigenbedarf, den sogenannten Selbstbehalt. Dieser...[mehr]

Das Urteil machte Schlagzeilen: Eine Familienrichterin in Oberbayern befreite ein Kind von der Pflicht, in seiner Schule eine Maske zu tragen. Jetzt ist diese umstrittene Entscheidung ein Fall für die Staatsanwaltschaft geworden.[mehr]

Wegen einer psychischen Erkrankung der Mutter sprach ein Familiengericht Christian H. das Aufenthaltsbestimmungsrecht für seinen zweijährigen Sohn Lucas zu.[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>