"Deutschland braucht ein zeitgemäßes Familienrecht - wir fordern ein gesetzliches Leitbild der Doppelresidenz"

Bild: Petition mitzeichnen.

In einer gemeinsamen Erklärung forderten 60 Mitzeichnende aus Wissenschaft, den Professionen und der Gesellschaft die Politik auf, das deutsche Familienrecht grundlegend zu reformieren. Aus Sicht der UnterzeichnerInnen ist ein Perspektivwechsel dringend notwendig: Weg vom „Alleinerziehen“ nach einer Trennung der Eltern, hin zum „gemeinsam Getrennterziehen“.

Hierfür bitten wir um Ihre / Eure Unterstützung!

Elternkongress am 7.7.18 in Karlsruhe


 


Eltern sein - Eltern bleiben

Der dritte Elternkongress am 7. Juli 2018 in Karlsruhe bietet die Gelegenheit zur Vertiefung der komplexen und vieldiskutierten Thematik, diesmal mit einem erweiterten, systemischen Blick, und zur Fortsetzung des lösungsorientierten Dialogs zwischen Nachtrennungsfamilien und Professionen: 

Dynamik von Familiensystemen und
die Rolle der Professionen

Leitartikel


Familienkongress 2017

Termine

Aktuelles

Samstag, 14. Juni 2008

Zweitfrauen fordern die Gleichberechtigung gegenüber getrennten, geschiedenen und unterhaltsbeziehenden Müttern

Mein Name ist Heike Dietrich. Ich spreche hier heute im Auftrag der Zweitfraueninitiative vom Väteraufbruch für Kinder. Die Zeiten, in denen Menschen zusammen lebten, bis sie vom Tod geschieden wurden, sind längst passé. Die...[mehr]


Samstag, 14. Juni 2008

Von Konflikten zu Ressourcen

Unter dem Motto „Mehr Europa für Deutschland“ haben wir uns heute versammelt, um 10 Jahre nach der Kindschaftsrechtsreform für eine moderne Familienpolitik zu demonstrieren. Aber stehen wir als trennungsbetroffene Eltern hier...[mehr]


Samstag, 14. Juni 2008

Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Kinder klaut!

Die Kindschaftsrechtsreform jährt sich in diesen Tagen zum 10. Mal. Dies nimmt der Väteraufbruch für Kinder in diesem Jahr zum Anlass, sich hier und heute auf dem Berliner Alexanderplatz zu versammeln und nachher durch die...[mehr]


Samstag, 14. Juni 2008

Gemeinsame elterliche Sorge auch für nicht miteinander verheiratete Eltern ab Geburt ihres Kindes

„Bundesjustizministerin Brigitte Zypries will ein Problem erst noch untersuchen lassen, das unsere europäischen Nachbarn schon lange nicht mehr haben ...“[mehr]


Samstag, 14. Juni 2008

Mehr Europa für Deutschland!

10 Jahre nach der Kindschaftsrechtsreform ist Deutschland wieder das familienpolitische Schlusslicht in Europa: Finnische Trennungsmediation, polnisches Sorgerecht, dänisches Elterngeld, französisches Familiensplitting,...[mehr]



Aus dem Verein

Treffer 3761 bis 24 von 24